Pilotprojekt Coaching

Pilotprojekt Coaching

In den letzten 20 Jahren hat sich in vielen Behörden individuelles Coaching als feste Größe etabliert.

Pilotprojekt Coaching

Wenn über das Grundsätzliche
keine Einigkeit besteht,
ist es sinnlos,
miteinander Pläne zu machen.

— Konfuzius, chinesischer Philosoph
Coachings sind wertvolle Ergänzungen oder Zusatzangebote neben den bewährten Führungskräftequalifikationen, die in Workshops ablaufen.

Studien belegen den generellen Nutzen von Coaching, etwa für Stärkung von lösungsorientierten Perspektiven, die Steigerung der Selbstregulation oder das subjektive Wohlbefinden der KlientInnen.

Doch wie führt man Coachings ein und wie gewinnt man die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dafür, dieses Angebot zu nutzen?

Wichtig ist, transparent über die Chancen und den Ablauf von Coachings zu informieren und alle in’s Boot zu holen. Wenn im Haus Einigkeit bei den Beteilligten (Führungskräften, Personalrat, Beauftragten und Vertretern von Mitarbeitergruppen etc.) besteht, dass dieses Angebot Sinn macht und weiter bringt, ist ein guter Weg geebnet.

Welche Bausteine sind sinnvoll, damit Coaching ein fester Bestandteil der Personalentwicklung wird?

  • Start-Up Workshop mit Informationen zum Ablauf von Coachings und der Analyse, welcher Bedarf im Haus vorliegt,
  • Ein tragfähiges Konzept für die Einführung und Weiterentwicklung des Coaching Angebotes im Haus
  • Kick-Off Veranstaltung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Informationen zu den Rahmenbedingungen der Coachings
  • Durchführung von Coachings in einer Pilotphase und Evaluierung, damit das Angebot künftig passgenau und bedarfsgerecht weiter geführt wird.

Mein Angebot:

Moderation der Veranstaltung, Mitwirkung am Coaching-Konzept, Coachings in der Pilotphase und Evaluierung des Projektes sowie Implementierung des Coachings als festes Angebot.